THEATERBREMEN

Stückauswahl für 27. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ steht

Vom 3. bis 8. Oktober wird am Theater Bremen das 27. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ stattfinden. Das Bundestreffen, das der Bundesverband Theaterpädagogik e. V. gemeinsam mit einem jedes Jahr wechselnden Theater in Deutschland ausrichtet, repräsentiert die große Vielfalt und Bandbreite der aktuellen Jugendclubarbeit an deutschsprachigen Theatern. Eine achtköpfige Fachjury wählte nun aus über 80 Bewerbungen sechs bemerkenswerte Produktionen aus, die richtungsweisend für das Theater von und mit Jugendlichen sind – einem Theater, das Gesellschaft und Wirklichkeit ebenso zu verhandeln weiss, wie es Ausdruck für Utopien und Sehnsüchte und ein Seismograf für neue ästhetische Formate, brisante Themen und politischen Diskurs sein kann. Die ausgewählten Produktionen sind im Einzelnen:

„Bartleby - Zur Vermessung des Widerstands“, Kom’ma Theater Duisburg, Regie: René Linke

„Beissen“, Theater am Ortweinplatz, Graz, Regie Simon Windisch

„Blick nach vorn“, Stadttheater Minden, Regie Canip Gündogdu und Viola Schneider

„Feuer fangen“, Theater an der Parkaue, Berlin, Regie Irina-Simona Barca und Sarah Kramer

„In meinem Hals steckt eine Weltkugel“, Theater Marabu, Bonn, Regie Tina Jücker und Claus Overcamp

„KRG“, Piccolo Theater Cottbus, Regie Matthias Heine

Während des Bundestreffens gibt es neben den ausgewählten Inszenierungen Workshops für die Jugendlichen, Konzerte und Parties sowie Fortbildungsmöglichkeiten für TheaterpädagogInnen und LehrerInnen des Bereichs Darstellendes Spiel. Ermöglicht wird das Bundestreffen am Theater Bremen durch eine großzügige Förderung des Vereins „Kunst fördert Kunst“.

Unser Foto zeigt eine Szene aus der Produktion "In meinem Hals steckt eine Weltkugel" (Theater Marabu, Bonn), Copyright: Ursula Kaufmann.