THEATERBREMEN

Léa Dietrich

Ausstattung

Léa Dietrich, 1977 in Freiburg geboren, studierte nach dem Abitur Design an den Kunsthochschulen in Bremen und Hamburg. Im Anschluss arbeitete sie von 2007-2009 als Bühnenbildassistentin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Dort entstanden auch zahlreiche eigene Ausstattungen, unter anderem „Hamlet“ in der Inszenierung von Klaus Schumacher und „Verbrennungen“ in der Inszenierung von Konradin Kunze. Mit Felix Rothenhäusler arbeitete sie bereits bei mehreren Produktionen zusammen, u.a. bei „Diebe“ und „Phädra“ am Deutschen Theater Göttingen und „Tod eines Handlungsreisenden“ am Theater Heidelberg. Am Moks entwickelte sie nicht nur Ausstattungen für Inszenierungen, sondern sie ist hier auch regelmäßig als Fotografin tätig.
Neben ihrer Theatertätigkeit arbeitet Léa Dietrich freischaffend als Fotografin, Filmerin und freie Künstlerin.

wirkt mit in