THEATERBREMEN

Nathalie Mittelbach

Sängerin

/

Die Schweizer Mezzosopranistin Nathalie Mittelbach erhielt ihre erste musikalische Ausbildung an der Musik-Akademie Basel und studierte bei Hans-Joachim Beyer in Leipzig, bei Edith Wiens in Nürnberg sowie an der Juilliard School in New York. Meisterklassen unter anderem bei Joyce DiDonato, Renée Fleming, Ann Murray boten Gelegenheit, ihre Ausbildung zu vertiefen. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, darunter der 3. Preis bei „Das Lied“ 2013 in Berlin, 1. Preis und Förderpreis des „Concours Ernst Haefliger“ 2012 in Gstaad, der 2. Preis und Förderpreis der Internationalen Sommerakademie Mozarteum 2009 in Salzburg. Zudem erhielt sie ein Stipendium der Richard Wagner Stiftung und ist Mitglied der internationalen Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“. Als Liedsängerin gab Nathalie Mittelbach Konzerte unter anderem in der Avery Fisher Hall (NYC) mit Berlioz’ „Nuits d’été“ unter Emanuel Villaume, in der Alice Tully Hall (NYC) ein Brahms-Rezital mit Brian Zeger sowie einen Liederabend der Hugo Wolf Akademie mit Marcelo Amaral in Stuttgart. Weitere Konzerte führten sie 2013 nach St. Petersburg und Moskau. Nathalie Mittelbach hat mit verschiedenen Orchestern und Ensembles zusammengearbeitet, etwa mit dem Bach-Collegium Stuttgart unter Helmuth Rilling, dem BR-Symphonieorchester unter Michael Hofstetter sowie mit dem Collegium Musicum Luzern, den Barockorchestern Capriccio Basel und La Banda, den Duisburger Philharmonikern und dem NDR-Orchester. Auf der Opernbühne war Nathalie Mittelbach bereits in zahlreichen Partien ihres Fachs zu erleben. Als Mitglied des Opernstudios „OperAvenir“ am Theater Basel sang sie 2013/14 die Titelpartie in „L’enfant et les sortilèges“, Hänsel in „Hänsel und Gretel“ sowie in einem Installationsprojekt „De rerum natura“ von Calixto Bieito. Seit 2014 ist sie Ensemblemitglied am Theater Bremen und gab ihr Debüt als Dascha in der Uraufführung „Anna Karenina“. Weiter übernahm sie die Partien der Auntie in „Peter Grimes“, der Maddalena und Giovanna in „Rigoletto“, der Anna Kennedy in „Maria Stuarda“ sowie der Mary in „Der fliegende Holländer“.

wirkt mit in