THEATERBREMEN

Simon Zigah

Schauspieler

Simon Zigah wurde 1983 in Hamburg geboren und studierte dort Schauspiel am Bühnenstudio der Darstellenden Künste. Seit 2003 ist er auf verschiedenen Bühnen zu erleben, darunter Kampnagel, Thalia Theater, Altonaer und St. Pauli Theater in Hamburg, Schauspiel Frankfurt, Berliner Renaissance Theater, Staatstheater Nürnberg, Landesbühne Hannover, Vereinigte Bühnen Krefeld Mönchengladbach, Landestheater Tübingen und Theatré des Capucine Luxembourg. Von 2006 bis 2009 war er Ensemblemitglied der Bad Hersfelder Festspiele und wurde 2009 für die Rolle des Polyphem in Torsten Fischers „Odyssee” mit dem Hersfeldpreis ausgezeichnet. Ab der Spielzeit 2010/2011 wurde er fest am Moks des Theater Bremen engagiert und wechselte 2013/2014 zum Schauspiel.
Letzte Spielzeit war er neben noch aktuell laufenden Produktionen zu sehen in Mirko Borschts „Verbrennungen“, Alexander Riemenschneiders „Medea“, Nina Mattenklotz‘ „Pünktchen und Anton“ sowie in Klaus Schumachers „Kleiner Mann – was nun?“.

wirkt mit in