THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz

The Fairy Queen

Semi-Opera in fünf Akten von Henry Purcell
nach William Shakespeares „A Midsummer Night’s Dream“
Deutsche Übersetzung und Bearbeitung von Durs Grünbein
Arien in Originalsprache mit deutschen Übertiteln
19 Uhr Einführung

„Und ich träumte, was nicht jeder träumt. Das geht weit über menschlichen Verstand. Menschen wären Esel, wenn sie diesen Traum erklärten. Mir war – ich war – niemand kann das je erklären. Kein Menschenauge hat das je gehört, kein Ohr niemals gesehen, keine Menschenhand kann so was schmecken, keine Zunge fassen, kein Herz sagen, was ich träumte.“ (Zettel, „A Midsummer Night’s Dream“) — Träume, Triebe, unausgesprochene Sehnsüchte – in Henry Purcells musikalischer Übermalung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ brechen sie sich Bahn. In fünf Akten und quer durch alle Gattungen, Erzählformen und Sparten entfaltet sich ein virtuoses Spiel mit den Leiden und Freuden der Liebe, den Grenzen von Traum und Wirklichkeit, Sinnlichem und Übersinnlichem, das der Regisseur und Videokünstler Robert Lehniger für das Theater Bremen in Szene setzt. Gemeinsam mit Ensemblemitgliedern aus dem Moks, Schauspiel, Musiktheater und Tanz spürt er dabei unterschiedlichen Liebes- und Lebensentwürfen nach.

Dauer: ca 3 Stunden, eine Pause

Termine / Karten

Besetzung

Fotos