THEATERBREMEN

Kleines Haus

27. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“

vom 3. – 8. Oktober am Theater Bremen

Vom 3. bis 8. Oktober werden ca. 200 junge theaterbegeisterte Menschen aus ganz Deutschland das Theater Bremen stürmen: Das 27. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ findet in dieser Spielzeit am Theater Bremen statt und wird durch bemerkenswerte Produktionen mit jugendlichen Spieler*innen im Kleinen Haus und im Brauhaus und mit zahlreichen Diskussionen, Workshops, leckerem Essen, Konzerten und Parties im noon und Brauhauskeller für Furore sorgen und das Areal des Theaters in einen kreativen, brodelnden Schmelztigel der zeitgenössischen Theaterarbeit von und für Jugendliche verwandeln. Das Bundestreffen, das der Bundesverband Theaterpädagogik e. V. gemeinsam mit einem jedes Jahr wechselnden Theater in Deutschland ausrichtet, repräsentiert die große Vielfalt und Bandbreite der aktuellen Jugendclubarbeit an deutschsprachigen Theatern; eine achtköpfige Fachjury wählte aus über 80 Bewerbungen sechs bemerkenswerte Produktionen aus, die richtungsweisend für das Theater von und mit Jugendlichen sind – einem Theater, das Gesellschaft und Wirklichkeit ebenso zu verhandeln weiß, wie es Ausdruck für Utopien und Sehsüchte und ein Seismograph für neue ästhetische Formate, brisante Themen und politischen Diskurs sein kann.
Die Produktionen, die zum diesjährigen Festival eingeladen sind, haben gemeinsam, dass sie sich komplexen Zusammenhängen widmen: von der Flüchtlingsfrage hin zu aufkeimenden Rechtstendenzen in der Republik, dem zunehmend unmenschlichen Arbeitsmarkt oder steigender Armut jenseits der Wohlstandsgesellschaft. Immer ist alles viel größer, viel komplizierter, mit viel mehr Zusammenhängen versehen als wir fähig sind auf den ersten Blick zu begreifen. Also rauf auf die Bühne mit diesen Widersprüchen und jenem verworrenen Wust an Themen! Komplexität, du alte Rampensau, zeig uns was du kannst!

Neben den ausgewählten Inszenierungen gibt es nicht nur Workshops für die Jugendlichen, sondern auch Fortbildungsmöglichkeiten für Theaterpädagog*innen und Lehrer*innen des Bereichs Darstellendes Spiel.

Die ausgewählten Produktionen, die vom 3. – 8. Oktober am Theater Bremen gezeigt werden, sind:

BARTLEBY – Zur Vermessung des Widerstands nach Herman Melville vom Kom’ma Theater Duisburg, Regie: René Linke

BEISSEN vom Theater am Ortweinplatz, Graz, Regie Simon Windisch

BLICK NACH VORN, Stadttheater Minden, Regie Canip Gündogdu und Viola Schneider

FEUER FANGEN von Luc Tartar, Theater an der Parkaue, Berlin, Regie Irina-Simona Barca und Sarah Kramer

IN MEINEM HALS STECKT EINE WELTKUGEL von Gerhard Meister, Theater Marabu, Bonn, Regie Tina Jücker und Claus Overcamp

KRG, Piccolo Theater Cottbus, Regie Matthias Heine

Das Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ ist eine Veranstaltung des Bundesverbands Theaterpädagogik mit dem Theater Bremen als Ausrichter.
Ermöglicht wird das Bundestreffen am Theater Bremen durch eine Förderung des Vereins „Kunst fördert Kunst“.

Hier können Sie das Kalendarium 27. Bundestreffen „Jugendclubs an Theatern“ herunterladen.

Hier können Sie das Workshopangebot für Spielleiter*innen, Theaterpädagog*innen und Lehrer*innen herunterladen.

Termine / Karten