THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz (Foyer)

Antigone of Syria

Film und Gespräch mit der Nahost-Korrespondentin der ZEIT Andrea Böhm
im Rahmen von in transit?
Eintritt frei!

In drei Flüchtlingslagern im Libanon sind TheatermacherInnen aus Syrien und den USA gewesen, um mit 35 geflüchteten Syrerinnen eine Geschichte über Auflehnung und zivilen Ungehorsam zu erzählen, über die Möglichkeit, als Frau die Stimme zu erheben. Antigone of Syria ist die Geschichte von 35 Frauen, die Sophokles’ antikes Drama als Folie nutzen, um von sich zu sprechen. Im größten Theater Beiruts, dem Al Madina Theatre, erzählten diese Frauen auf der Flucht im Dezember 2014 von der griechischen Frau Antigone, die sich gegen Land und Regierung stellte, um ihren Bruder angemessen zu bestatten und es mit dem Leben zahlte. Und von sich erzählten diese Frauen in Beirut, zeigten ihren Mut und ihren Stolz. Diese Aufführung wurde aufgezeichnet und soll online gestellt werden, damit auch wir aus unseren sicheren Wohnungen, die uns stark und mächtig machen, einen Blick auf die Welt draußen werfen können. Am 17. März wird Andrea Böhm, Nahost-Korrespondentin der Zeit in Beirut, von dieser Aufführung und von ihrem dortigen Leben und Arbeiten erzählen.

Im Rahmen von in transit?

in transit?-Blog

Termine / Karten