THEATERBREMEN

Kleines Haus

Blaumeiers Chor Don Bleu: Fleisch

Der Genuss von Eisbein und Konsorten ist im Allgemeinen out. Bei Blaumeier nicht. Ob vegan, vegetarisch oder Frikadellen-intolerant – der Chor Don Bleu widersetzt sich allen Beschränkungen, Trends und Bezeichnungen und wendet sich mit schönem Gesang den Versuchungen des Fleisches zu. Blaumeiers SängerInnen bieten eine humorvolle Liedvariation rund um Fleisches-Frust und -Freuden. Dem Metzger-Azubi geht es um die Wurst, wenn die Leidenschaften erwachen. Liebe und Begierde werden ebenso wie übermäßiges Sitzfleisch oder die Vor- und Nachteile von Bauchspeck für die Bikinifigur in umgetexteten Popsongs und eigenen Kompositionen in Dur und Moll verhackstückt – eine kurzweilige Mischung vierstimmiger Spezialitäten.
Das inklusiv künstlerisch arbeitende Bremer Blaumeier-Atelier ist für seine originellen und charmanten Kunst- und Theaterprojekte bekannt. Seit 30 Jahren arbeiten hier „Normal-Verrückte“ und „Verrückt-Normale“ sowie Menschen mit und ohne Behinderungen in den Bereichen Schauspiel, Malerei, Musik, Maskenbau- und Spiel, Fotografie und Literatur gleichberechtigt in ihrer Freizeit zusammen und gehen regelmäßig mit ihren Ausstellungen, Performances und Inszenierungen in großen Galerien, auf Festivals und in Stadttheatern an die Öffentlichkeit.

Termine / Karten