THEATERBREMEN

Kleines Haus

Mr. Robot

nach Motiven der gleichnamigen Serie

Elliot liest Menschen. Er hackt sich in sämtliche Accounts von Menschen, die sich selbst und andere belügen, gräbt so tief, bis er genug kompromittierendes Material erbeutet hat. Er will die Welt vor dem Bösen schützen und verliert dabei nicht nur seinen Glauben an das Gute, sondern auch den Bezug zur Wirklichkeit. Doch für Elliot muss sich etwas ändern, denn er hat das Gefühl, dass alle Menschen um ihn herum eine Lüge leben. Das tun sie meist aber wissentlich, um überhaupt zu leben. Ist das nicht völlig nachvollziehbar? Hat die Lüge nicht auch etwas Schönes, Versöhnliches? Wirkt sie nicht auch befreiend, weil sie als das Nachspielen einer Fiktion des Anderen verstanden werden kann? Die Geschichte von Elliot kann dazu inspirieren, die eigene Lüge weiterleben zu wollen oder die Sehnsucht wecken, die Welt zu verändern und nach einem nicht-alltäglichen Selbst zu suchen. Aber was ist mit dem nie versöhnlichen, aber lebenswerten Weg des Dazwischen? Eine Musical-Fiktion.

Termine / Karten

Besetzung