THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz

Nihan Devecioglu & The Single Camels

In Zusammenarbeit mit dem Kulturforum Türkei
Präsentiert von Funkhaus Europa

„Das schönste Meer: es ist das noch unbefahrene“ – so fasst der türkische Dichter Nazim Hikmet das Gefühl für das Sehnen nach Neuem in Worte; ein Sehnen, das den Menschen nicht nur träumen lässt, sondern gleichermaßen bewegt und im Leben vorantreibt. Das Wohin ist dabei nicht entscheidend, sondern die Bewegung an sich. So wie auch die türkische Sängerin Nihan Devecioğlu mit ihrem multinationalen Ensemble und einer Tänzerin zwischen den musikalischen Welten wandert, auf der Suche nach Heimat, Liebe und Erkenntnis, und dabei in ihre Vergangenheit eintaucht. Sie erzählt Geschichten aus der ganzen Welt, verbindet traditionelle Klänge mit neuer Musik und entführt den Zuhörer von Katalonien nach Frankreich, von Neapel bis zum Bosporus, von Griechenland nach Armenien. „Für das Konzert habe ich mir Lieder ausgesucht, die eine Bedeutung in meinem Leben haben. Ich erzähle dadurch meine Geschichte, besondere Momente und Erinnerungen. Durch sie hoffe ich, eine Verbindung zu den Menschen zu schaffen. Denn wir gehen alle auf einem Weg im Leben, unserem Weg, und die Musik begleitet uns immer. Sie verbindet uns. Egal, woher wir kommen oder was wir sind und machen. Die Lieder sind unsere Begleiter.“

Gesang: Nihan Devecioğlu
Doublebass: Juan Carlos Buchan Ayalan
Gitarre: Julien Chanal
Cello: Sasha Agranov
Perkussion: Didac Ruiz Lazaro
Tanz: Banyari

Termine / Karten