THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz

theatre du pain: Tamtam der Leidenschaften

Furiose Mischung aus NeuDada, Barock­theater, philosophischem Kabarett und Rock’n’Roll-Show

Das aktuelle Programm des Bremer/Wuppertaler theatre du pain ist eine Mischung aus NeuDada, philosophischem Kabarett und Rock’n’Roll-Show. Wer sie zum ersten Mal sieht, diese preisgekrönten, seit über 30 Jahren über deutschsprachige Bühnen marodierenden Herren in Schlips und Kragen, wird einen anderen Blick auf die Wirklichkeit bekommen. Die, die sie bereits kennen, werden staunen, weil alles so ist, wie man es nicht erwartet hat und doch ganz anders. Pollkläsener, Suchner und König geben drei Erben eines Frankfurter Bankhauses. Hobbymäßig überfallen sie nach Dienstschluss maskiert die Filialen ihres eigenen Unternehmens. Die akkurat geplanten Beutezüge, die ihre fest verschweißten Lebensgleise auf genussvolle Weise erbeben
lassen, gefährden alsbald das Unternehmen. So weit zum Plot, der natürlich tdp-typisch gar keiner sein wird. Mit ihrer unnachahmlichen Kunst und tiefenpsychologischen Sicht untersuchen die Akteure und Musiker den modernen Vernunftbegriff, unsere irrigen Glücksvorstellungen, Denkmuster- und Gewohnheiten.
„Wenn mit den Mitteln der Sprache vor ihrem endgültigen Versagen noch ein letztes Wort über das ‚theatre du pain’ gesagt werden darf, dann kann es nur eines geben: Großartig!“. (Göttinger Tageblatt)

Termine / Karten

Fotos