THEATERBREMEN

WegWeise – Musiktheater in Walle

Musiktheaterprojekt von und mit 50 Jugendlichen
im BLG-Forum (Am Speicher XI 11)
Kartenreservierungen über die Theaterkasse, Tel 0421 . 3653 – 333, kasse@theaterbremen.de. Abholung und Bezahlung an der
Abendkasse des Spielorts

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser“, konstatierte Charlie Chaplin und verweist damit auf die Eigenverantwortlichkeit bei der Gestaltung der individuellen Zukunft. Vergangene und gegenwärtige Handlungen und Entscheidungen beeinflussen den Verlauf des eingeschlagenen Weges. Wann begreift man dies in seiner ganzen Konsequenz besser, als am Ende der Schulzeit? Von dieser Verantwortung sowie dem Genuss und der Qual der vielen Möglichkeiten handelt das diesjährige Projekt Musiktheater in Walle, in dem die beteiligten Jugendlichen von Tagträumen und Sehnsüchten erzählen, von dem Druck, permanent Leistung erbringen zu müssen, von dem schmalen Grat zwischen Fremd- und Selbstbestimmung und von der Herausforderung, seinen eigenen Weg zu finden.
Im letzten Jahr wurde mit Oper in Walle der Grundstein gelegt für diese von der Bremer Kultureinrichtung Quartier initiierte Projektreihe, bei der Jugendliche aus Walle in Zusammenarbeit mit KünstlerInnen verschiedenster Bereiche jährlich Musiktheater auf die Bühne eines temporären Opernhauses bringen. Auch diesmal haben 50 Jugendliche die Gelegenheit, gemeinsam mit dem Team um die Regisseurin Friederike Blum ihre darstellerischen, musikalischen, schriftstellerischen und handwerklichen Fähigkeiten zu entdecken und auszuprobieren. Über neun Monate hinweg haben sich die Beteiligten theatrale Grundlagen erarbeitet und in den Workshops Schauspiel, Gesang, Tanz, Komposition, Bühne, Kostüm und Schreiben mit der Thematik des Unterwegsseins und dessen Aspekten beschäftigt. Daraus entstanden ist eine szenische Collage von subjektiv erlebten Eindrücken und Situationen, die Einblick in die komplexe Gedanken- und Gefühlswelt der jungen Menschen gewährt.


Gesang Solo: Faridah Baako, Winona Barz, Lisa Herrmann, Mara Lankenau, Nicolas Lenz, Charlene Treffer
Chor: Faridah Baako, Winona Barz, Kevin Dauer, Lisa Herrmann, Mara Lankenau, Nicolas Lenz, Melissa Ligon, Samiea Luwal, Daniel Rothe, Marei Sophie Scherenberger, Charlene Treffer
Schauspiel und Sprechen: Faridah Baako, Joane Borcherding, Kevin Dauer, Mona El-Chenade, Arna Erdogan, Marike Hacker, Deja Halfbrodt, Lisa Herrmann, Marla Lauckner, Melissa Ligon, Samiea Luwal, Sharifah May, Karrisa Osei, Luna Ramo, Chiara Maria Rosenberg Rodrigues, Daniel Rothe, Aminata Sanneh, Michelle Wendelken, Dominika Wolkowicz
Tanz Solo: Rama Alshar, Ibrahim Boakye, Ahmad Habibullah, Clinton Mc-Mensah, Dominika Wolkowicz
Tanzgruppe: Amjid Aio, Rama Alshar, Ibrahim Boakye, Burak Elmaci, Ahmad Habibullah, Mara Lankenau, Marla Lauckner, Clinton Mc-Mensah, Charlene Treffer, Dominika Wolkowicz
Musik und Komposition: Joane Borcherding (Saxophon, Komposition), Yaël Delkurt (Keyboard, Komposition), Arna Erdogan (E-Bass, Schlagzeug, Komposition), Marieke Hennemann (Klarinette), Marei Sophie Scherenberger (Gitarre), Michelle Wendelken (Cajon)
Schreiben: Winona Barz, Luka Bislich, Marieke Hennemann, Marla Lauckner, Nicolas Lenz, Ayse Savran, Charlene Treffer
Bühne: Burak Elmaci, Steffen Hadeler, Joshua Hezel, Kimmy Knof, Alexandra Lütjen, Ayse Savran, Dominica Wolkowicz
Kostüme: Luka Bislich, Yasemin Celik, Alia Demirkale, Mariama Diallo, Kübra Eser, Nicolas Lenz, Ayse Savran, Suhab Sayyad, Charlene Treffer, Nikoleta Tsitsira, Sarah Wichmann, Dominika Wolkowicz

Künstlerische Leitung: Friederike Blum
Musik und Komposition: Eleftherios Veniadis
Choreografie: Linda Baumert, Gabrio Gabrielli
Bühne: Julia Joline Bach, Katharina Laage
Kostüme: Elena Ortega
Gesangscoaching: Wolfgang von Borries
Bandcoaching: Lars Trimborn
Schreibcoaching: Sarah E. Rutzen
Dramaturgie: Dany Handschuh
Regieassistenz: Caroline Woelke

Licht: Nils Böschen
Ton: Stefan Wahsner
Radio Operator: Gerke Handelmann
Künstlerische Beratung: Katinka Deecke
Theaterpädagogische Beratung: Rieke Oberländer, Selin Portele
Projektleitung: Christian Psioda
Projektassistenz: Luisa Feher
Schulische Projektbegleitung: Frank Schneider, Lars Trimborn, Antje Willig

Musiktheater in Walle gehört zum Projektformat Opera und ist eine Initiative der Quartier gGmbH in Kooperation mit dem Theater Bremen, der Oberschule am Waller Ring, dem Schulzentrum Walle und der Allgemeinen Berufsschule Walle.

Opera wird ermöglicht im Rahmen des Programms „Kreativpotentiale Bremen“, gefördert von der Stiftung Mercator, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft und dem Senator für Kultur. Die Projektreihe wird zudem gefördert von der start Jugend Kunst Stiftung Bremen. Die diesjährige Produktion wird erneut ermöglicht durch die Nordmetall-Stiftung.


Fotos: Marianne Menke

Termine / Karten

Fotos