THEATERBREMEN

Brauhauskeller

WOANDERS_IST_HIER

Themenwoche vom 19. bis 25. Mai im Brauhauskeller

Gleich zwei Stücke des Jungen Theaters Bremen befassen sich mit Themen, die zunächst alles andere als naheliegend sind für Deutschland: Krieg, Kindersoldaten, Waffen und Korruption. Die Junge Akteure-Produktion „Kindersoldaten“ in der Regie von Gernot Grünewald befasst sich titelgemäß mit dem militärischen Mißbrauch von Kindern, die zunächst in die Täterrolle gezwungen werden, bevor sie - wenn überhaupt - als Opfer gelten können. Die Moks-Inszenierung „Weißes Papier“ von Konradin Kunze beschäftigt sich hingegen mit der Zeit nach den Kriegen und den möglichen Problemen von Demokratisierungsprozessen ausgehend von Recherchen im Südsudan.
Was hat das mit uns zu tun? Warum von etwas erzählen, das so weit weg ist von der gelebten Realität eines deutschen Jugendlichen im Jahr 2014? Oder sind Ausgangs- und Endpunkte von Krieg auch in Bremen zu finden? Die Themenwoche will einen Zusammenhang zwischen hier und dort, zwischen woanders und hier schaffen anhand der lokalen Rüstungs- und Flüchtlingspolitik.
WOANDERS_IST_HIER wird mit der REFUGIO-Ausstellung „Getrennte Welten“ am 19. Mai um 18.30 Uhr im Brauhauskeller eröffnet, im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kindersoldaten-eine unterschätzte Gefahr in Afrika?“ im Moks statt.
Bei Interesse und Voranmeldung, z.B. auch von Lehrern oder Klassen, bitte Kontakt aufnehmen mit sbohl@theaterbremen.de

Programm

19. Mai 2014
18:30 Uhr: Ausstellungseröffnung Getrennte Welten
19 Uhr: Podium „Kindersoldaten – eine unterschätzte Gefahr für Afrika?“

21. Mai 2014
19 Uhr: Gastspiel der Bühne für Menschenrechte, Asyl-Monologe
20:30 Uhr: Podium „Flüchtlinge in Bremen“

22. Mai 2014
19 Uhr: Podium „Rüstung in Bremen“

23. Mai 2014
18.30 Uhr: Konradin Kunze über seine Recherchen im Südsudan

24. Mai 2014
11 Uhr: Lesung für Kinder ab 10

Hier finden Sie das komplette Programm als PDF.

Termine / Karten