THEATERBREMEN

Drei Tage Tanz über Ostern

„Let’s dance!“, heißt es über das lange Osterwochenende im Theater Bremen. „Drei Tage Tanz“ zeigt ein Gastspiel aus Norwegen, eines aus Spanien und zwei eigene Produktionen. Im Rahmen des jazzahead! Festivals und in Zusammenarbeit mit TANZ Bremen sind mit „Notes on Frailty & All the things he said“ gleich zwei Deutsche Erstaufführungen von Norwegens führender Choreografin Ingun Bjørnsgaard zu sehen. Mit subtilem Humor widmet sie sich darin den Konstruktionen von Weiblichkeit und Männlichkeit und entwirft mit ihrem Ensemble zur live gespielten Musik des Pianisten Christian Wallumrød fesselnde Bildwelten. Aus Spanien kommen La Macana und Samir Akika mit „Pink Unicorns“: Das Gastspiel hatte im Oktober für solche Begeisterung gesorgt, dass das Theater Bremen Akikas anrührendes Tanzstück über Vater und Sohn noch einmal eingeladen hat. Mit „Will happiness find me?“ und „polaroids:remix“ stehen noch zwei weitere Stücke von Hauschoreograf Samir Akika, die er mit der Theater Bremen Kompanie Unusual Symptoms erarbeitet hat, auf dem Spielplan.

Dazu lädt „Drei Tage Tanz“ natürlich auch mit Physical Prologues, Publikumsgesprächen, Konzert (Sonntag, 21. April mit Handsome Couple im noon / Foyer Kleines Haus) und Party (Samstag, 20. April: DJ-Set mit Anders Wasserfall im noon / Foyer Kleines Haus) zu ausgedehnten Abenden ein.

Beim Kauf einer Karte für eines der beiden Gastspiele („Notes on Frailty & All the things he said“ oder „Pink Unicorns“) ist der Besuch von „Will happiness find me?“ oder „polaroids:remix“ kostenlos.
Im Rahmen des jazzahead! Festivals 2019 und in Zusammenarbeit mit TANZ Bremen. Mit freundlicher Unterstützung durch die Norwegische Botschaft und das Performing Arts Hub Norway.

PROGRAMM:

Samstag, 20. April
16 Uhr „Pink Unicorns“ von Samir Akika und La Macana, Brauhaus
18 Uhr Physical Prologue
19 Uhr „Notes on Frailty & A list of things he said” von Ingun Bjørnsgaard Prosjekt, Kleines Haus
i.A. Publikumsgespräch
i.A. DJ-Set mit Anders Wasserfall im noon / Foyer Kleines Haus – Eintritt frei

Sonntag, 21. April
15 Uhr Physical Prologue
16 Uhr „Pink Unicorns“ von Samir Akika und La Macana, Brauhaus
17:30 Uhr Physical Prologue
18 Uhr Einführung
18:30 Uhr „Will happiness find me?“ von Samir Akika / Unusual Symptoms, Kleines Haus
i.A. Publikumsgespräch
i.A. Konzert mit „Handsome Couple“ (Simon Camatta und Stefan Kirchhoff) im noon / Foyer Kleines Haus – Eintritt frei

Montag, 22. April
17:30 Uhr Szenischer Einlass
18:30 Uhr „polaroids: remix“ von Samir Akika, Unusual Symptoms, Kleines Haus