THEATERBREMEN

Antje Pfundtner

Choreographie

Die Hamburger Choreografin Antje Pfundtner erhielt ihre Tanzausbildung an der Amsterdamse Hogeschool voor de Kunsten. Neben ihren selbst getanzten und weltweit gezeigten Soli "eigenSinn" und "TIM ACY" sind zahlreiche Gruppen- und Kooperationsprojekte entstanden. 2012 wurde Pfundtner für das Netzwerk modul-dance ausgewählt. Im gleichen Jahr gründete sie ihre Company "Antje Pfundtner in Gesellschaft" (APiG) und erhielt dafür 2012/ 2013 als erste Choreografin die Konzeptionsförderung der Kulturbehörde Hamburg. Das Label "Antje Pfundtner in Gesellschaft" (APiG) steht für die unterschiedlichsten künstlerischen Aktivitäten der Choreografin, die sie zusammen mit einem festen Team und wechselnden Gästen entwickelt. Unter diesem Label ist mit "nimmer & nimmermehr" (2014/15) ihr erstes Tanzstück für Kinder und Erwachsene entstanden, das u.a. zum Augenblick mal! Festival sowie zur TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2016 eingeladen wurde. Im Oktober 2015 wurde ihr Gruppenstück "Aus der Reihe tanzen" auf Kampnagel Hamburg uraufgeführt. Für ihr Projekt "TEILGESELLSCHAFTEN" (AT) erhält APiG von 2018-2021 die Förderung TANZPAKT Stadt-Land-Bund. In der kommenden Spielzeit wird Antje Pfundter mit dem Moks-Ensemble das Stück "Ich bin nicht Du" entwickeln. Es wird ihre erste Arbeit für das Theater Bremen sein.

wirkt mit in