THEATERBREMEN

Astrid Kunert

Chor

Die aus Berlin stammende Mezzosopranistin Astrid Kunert studierte Gesang an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Bereits während ihres sechsjährigen Studiums absolvierte sie Praktika an der Staatsoper Unter den Linden und nahm dort auch an Meisterkursen in der Regie von Ruth Berghaus und Professor Erhard Fischer teil. Ihr erstes Engagement führte sie 1996 an das Metropol-Theater in Berlin. 1998 wechselte sie an das Bremer Theater und war, neben ihrer Arbeit im Opernchor des Hauses, auch solistisch zu hören, beispielsweise als Pepita in "Roméo et Juliette", als Page in "Rigoletto", als Elisabeth in Raoul sowie als Clothilde in "Norma" und Larina in "Eugen Onegin". In der vergangenen Spielzeit sang sie die Alt-Solo-Partie in der "Petite Messe Solennelle" von Gioacchino Rossini.

wirkt mit in