THEATERBREMEN

Gregor Runge

Dramaturg

Gregor Runge, geboren in Dresden, studierte Theaterwissenschaft und Komparatistik in Bochum und arbeitete unter anderem für die Theaterfestivals Impulse und FAVORITEN. Seit 2011 arbeitete er als freier Dramaturg vor allem mit Samir Akika/Unusual Symptoms und dem Theater im Pumpenhaus Münster zusammen. Diverse Jurytätigkeiten, u.a. im Kuratorium des Fonds Darstellende Künste, für das Land NRW und den Bremer Senat. Daneben verbindet ihn eine wiederholte Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut, für das er Vorträge, künstlerische Projekte und Workshops in u.a. Prag, Nowosibirsk und Taipei entwickelte. In der Spielzeit 2012/2013 ging er als Dramaturg an das Theater Bremen. Neben der Arbeit mit ChoreografInnen wie Samir Akika, Adrienn Hód, Máté Mészáros und Helder Seabra verantwortete er hier das zweijährige Tanzfonds Partner-Projekt „Symptom Tanz“. 2015 entstand im Auftrag des Goethe-Instituts Kiew das Projekt „DANCEformation“ mit Tänzer*innen aus Ländern der östlichen Partnerschaft, dessen künstlerische Leitung er gemeinsam mit Alexandra Morales inne hatte. 2015 und 2017 Ko-Leitung des internationalen Performing Arts Festivals OUTNOW! am Theater Bremen und der Schwankhalle Bremen. Seit der Spielzeit 2018/2019 leitet er gemeinsam mit Alexandra Morales die Tanzsparte des Theater Bremen. Darüber hinaus verantwortet er hier die Konzertreihe Theater Bremen CLUB.

wirkt mit in