THEATERBREMEN

Rebecca Riedel

Video

Rebecca Riedel, geboren in Frankfurt a.M., studierte nach ihrer Ausbildung zur Modistin Kunst an der Kunstacademie Minerva Groningen sowie Design und Experimentelle Medien an der UdK Berlin. Während ihres Studiums gründete sie gemeinsam mit Mieke Ulfig, Matthias Einhoff und Britt Dunse das Videokunst- und Performancekollektiv Superschool. Seit 2008 entstehen eigene künstlerische Videoarbeiten für Theaterproduktionen. Sie arbeitet unter anderem mit den Regisseur*innen Armin Petras, Rimini Protokoll, Jan Bosse und Studio Braun in Berlin (Maxim Gorki Theater, HAU, Schaubühne, Volksbühne), in Hamburg (Thalia Theater, Kampnagel), in München (Kammerspiele), in Leipzig (Central Theater), in Dresden (Staatsschauspiel), in Frankfurt (Schauspielhaus) und am Schauspiel Stuttgart. Gegenwärtig ist sie als Filmemacherin und Künstlerin tätig, häufig gemeinsam mit Mieke Ulfig. Am Theater Bremen war Rebecca Riedel bereits mit ihrer Videoarbeit zu „Anna Karenina“ und in dieser Spielzeit zu der Produktion „Lady Macbeth von Mzensk“ zu erleben.

wirkt mit in