THEATERBREMEN

Roberto Zuniga

Musik

1974 geboren in Costa Rica, spielte in seiner Jugend zunächst Flöte, bevor er 1999 sein Tanzstudium an der „Folkwang Hochschule“ in Essen aufnahm. Von 2005 bis 2008 tanzte er am Staatstheater Kassel, auch in einer Produktion der Cloud Gate Company (Taiwan), 2008/09 in Berlin für die Toula Limnaios Company. Im Oktober 2009 choreographierte er in Kollaboration mit Lotte Rudhart das abendfüllende Tanztheaterstück "zweisam", mit Premiere im Pumpenhaus Münster und Gastspielen beim Festival "Teatri di Vetro 4" in Rom, "Move!"-Festival in Krefeld und Erfurter Tanztheaterfestival. Als freischaffender Tänzer arbeitete er u.a. mit La Fura dels Baus, Samir Akika, Kuo-Chu Wu, Evangelos Poulinas, Henrietta Horn und Anna Konietzky. Im Auftrag der Akademie der Künste, Berlin, leitete er zusammen mit Lotte Rudhart die Tanzwerkstätten für Kinder und Jugendliche der "Kunstwelten 2010" in Frankfurt/Oder, Bitterfeld-Wolfen und Anklam/Spantekow.
In den letzten Jahren widmete sich Roberto Zuniga zunehmend der Musikkomposition. Seine Musik kam 2012 bei den Duisburger Akzenten in der Produktion "Das Leben in der Tasche", am Oldenburgischen Staatstheater im Solo "Lotus" der Tänzerin Pin-Chieh Chen und jetzt am Theater Bremen in der Tanztheaterproduktion "Funny, how?" zur Aufführung.