THEATERBREMEN

Robin Sondermann

Schauspieler

Robin Sondermann wurde 1983 in Hamburg geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung von 2004 bis 2008 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Während seines Studiums wirkte er in verschiedenen Inszenierungen am Schauspiel Hannover mit. Für seine Rolle als Lord Leicester in der Hannoveraner Hochschulproduktion „Maria Stuart“ erhielt er 2007 den Darstellerpreis beim Internationalen Schauspielschultreffen in Brünn. 2008 wurde er Ensemblemitglied des Münchner Volkstheaters und spielte ferner auch wiederholt im „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen. Neben seiner Tätigkeit am Theater arbeitet er auch für das Fernsehen, so u. a. in TV-Reihen wie „Tatort“, „Die Männer vom K3“ oder in dem Fernsehfilm „Die Frau, die im Wald verschwand“ in der Regie von Oliver Storz. Seit 2012 ist er festes Schauspielensemblemitglied am Theater Bremen. Letzte Spielzeit war er u. a. zu sehen in Frank Abts „Knausgård III: Spielen“ und „Knausgård IV: Leben“. Außerdem wirkte er mit in Alize Zandwijks „Golden Heart“ und in Felix Rothenhäuslers „Mr. Robot“ und „Oedipus/Antigone“. Diese Spielzeit beginnt er mit Frank Abts „Knausgård V: Träumen“.

wirkt mit in