THEATERBREMEN

Stefan Ulrich

Musik

Stefan Ulrich ist ein Vollblutmusiker, der seine Karriere 1979 als Schlagzeuger und Leadsänger begann. Schon in den Anfängen spielte er in diversen Bandprojekten mit unterschiedlichsten stilistischen Ausrichtungen. 1985 bis 1987 absolvierte er den Kontaktstudiengang Popularmusik an der Kunst u. Musikhochschule Hamburg bei Udo Dahmen. Seitdem ist er als professioneller Musiker unterwegs. Ab 1992 übernahm er mit einer kreativen Mannschaft das Sundance Tonstudio in Bremen und arbeitete bis 1999 für unzählige Produktionen als Musiker, Engineer und Produzent, unter anderem für Bear Family Records, Crosscut Records, Steinberg Software, Uli Beckerhoff, Bill Ramsey und CBGBs. Seit 2001 betreibt er mit seinem Bruder zusammen das Tonstudio „palais aux étoiles“ in Bremen. Er ist an über 150 Produktionen maßgeblich beteiligt, unter anderem an B.B.The Bluesshacks, Dimple Minds, Velvetone, Möbius-Records, Bill Collins Rebell Rousers, Julian Joseph, Detlev Beier, Alvin Stardust und Digidesign.
Seit 2005 ist er an der Hamburg School of Music als Dozent für Drums, Bandcoaching, Recording und Studiotechnik tätig und unterrichtet Schlagzeug an der Musikschule Hussong und im Trommelwerk Bremen. 2013/2014 spielte er am Theater Bremen in den Produktionen „Woyzeck“ und „Kleiner Mann – was nun“ zusammen mit Tobias Vethake unter der Regie von Klaus Schumacher.

wirkt mit in