THEATERBREMEN

noon / Foyer Kleines Haus

Andere Töne: Heimat #3 – Infinite Stream

Szenisches Konzert mit dem Elektro­akustik-Künstler Riccardo Castagnola

„Diesen Schritt werde ich alleine tun und dich zurücklassen. Folge mir nicht. Ich bin nun jenseits von dir und reise sehr, sehr schnell.“ (Jeff VanderMeer: „Auslöschung“) — Ist man als Digital Native per Datenstrom in der Heimat verwurzelt? Unser von uns geschaffenes und sich nun selbst erweiterndes digitales Netz wird durch Videotelefonie, Chats und Fotos zu einer universellen Verknüpfung zum „Daheim“ und unseren weit entfernten Verwandten. Riccardo Castagnola und Levin Handschuh, selbst zwei digital-verwurzelte, werden an diesem Abend diesen Zwischenraum begehbar machen, sie laden die Zuschauer*innen ein, mit ihnen auf den virtuellen Verbindungen zu wandeln und dort eine neue, viel wirklichere Heimat zu finden.
„Infinite Stream“ ist der dritte Teil der von Levin Handschuh inszenierten Reihe zeitgenössischer Musiktheaterereignisse zum Thema Heimat.

Musik: Riccardo Castagnola Regie: Levin Handschuh Ausstattung: Nanako Oizumi Dramaturgie: Dany Handschuh Mit: Szu-Wei Wu

Eine Koproduktion von Raum21 GbR und Theater Bremen. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, den Deutschen Musikfonds, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar Koch Stiftung, die Reidemeister & Ulrichs Stiftung, den Senator für Kultur sowie klangpol-Netzwerk Neue Musik Nordwest

Termine / Karten