THEATERBREMEN

Theater am Goetheplatz (Foyer)

Mütter

Geschichten von Bremer Frauen aus aller Welt

„Menschen in vergessenen Straßen eine Stimme geben“ (A­lize Zandwijk) — Das praktiziert die Regisseurin – mit Humor, Gefühl und Gespür für Theatralik – in ihren Inszenierungen. Und nicht selten sind diese Menschen Frauen, deren Schicksal ohne das Theater nicht in die Welt käme. Große Frauenfiguren hat Alize Zandwijk in den letzten beiden Spielzeiten zum Mittelpunkt ihrer Inszenierungen gemacht. Shen Te in "Der gute Mensch von Sezuan" und Frau John in "Die Ratten". Eine ganze Spielzeit lang sammelt sie nun Geschichten von Frauen aus aller Welt, allesamt Mütter, und zum Ende der Spielzeit lässt sie diese Bremerinnen zu Wort kommen und ihre Geschichten erzählen. Dafür verwandelt sich das Foyer im Theater am Goetheplatz in die Bühne des Lebens schlechthin: in eine Küche. In der wird gekocht, erzählt, getratscht und selbstverständlich auch gegessen. Gerichte, die mehr sind als nur ein Essen: ein Teller voll Heimat.


Mit freundlicher Unterstützung von:

Afrika Netzwerk Bremen e.V.
Arabischer Frauenbund e.V.
AWO Soziale Dienste gemeinnützige GmbH Fachbereich Asyl
Belladonna Bremen
Bremer Theaterfreunde
Bremer Rat für Integration
Bürgerhaus Mahndorf
Bürgerzentrum Neue Vahr e.V.
Bürgerhaus Oslebshausen
Bürgerhaus Vegesack
Bürgerhaus Weserterrassen
Frauen in Arbeit und Wirtschaft Bremen e.V.

Termine / Karten

Besetzung

  • mit Kiki Anani, Ursel Balke, Manuela Fischer, Kholoud Jawish, Samira Kawaf, Danny Leigh, Dorothea Lichte / Maria Mazzoli, Zeinab Mohamedosman, Michaela Okwosha, Valentina Rojas Loa, Natalie Shtefunyk, Nomazulu Thata, Alev Zengin

  • Konzept und Idee Liet Lenshoek / Alize Zandwijk
  • Bühne Liedwien van Kempen, John Thijssen
  • Licht Joachim Grindel

Video/Audio

Förderer