Wir sind endlich wieder da, wo Sie uns am liebsten sehen: Auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Weil Abstand die neue Solidarität ist und uns Ihre Gesundheit, wie auch die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen, am Herzen liegt, möchten wir Sie auf unsere besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen hinweisen. Die meisten der folgenden Hinweise und Regeln werden Ihnen inzwischen vertraut sein. Trotzdem möchten wir Ihnen einen Überblick geben.

 

Angepasster Saalplan und Abstand

Wesentlich sind die Abstandsregeln – im Zuschauerraum wie auf der Bühne. Gerade ist jede zweite Sitzreihe im Parkett ausgebaut – das gibt erstaunliche Beinfreiheit, an die man sich glatt gewöhnen könnte. Außerdem bleiben zwei Plätze neben Ihnen frei, so dass ein Mindestabstand von 1,50 m auch zu den Seiten gewahrt bleibt.

Momentan sind im Theater am Goetheplatz, wie an allen anderen Spielorten, maximal 100 Zuschauer*innen zugelassen, doch vielleicht ändert sich diese Vorgabe wieder. Also heißt es: beweglich bleiben, was auch eine Chance auf Kreativität bietet. Die braucht es auch auf der Bühne. Sie werden die Künstler*innen auf Abstand miteinander agieren sehen (doch auch das kann man mit voller Intensität), Stücke in Verdichtung, d. h. von kürzerer Dauer und mit weniger Personal erleben, und Oper in musikalischen Kammerfassungen hören. Außerdem werden Produktionen aus dem Kleinen Haus ins Theater am Goetheplatz umziehen und im Kleinen Haus reizvolle kleinere Formate stattfinden.

 

Kartenverkauf

Bitte nutzen Sie bevorzugt die Kartenbestellung über das Internet.
Weitere Informationen über den Kartenverkauf finden Sie auf www.theaterbremen.de/karten

 

Preise

In den Monaten September und Oktober wird es reduzierte Einheitspreise geben:

  •  Schauspiel/Tanz 20 €
  • Schauspiel mit Musik 25 €
  • Musiktheater 30 €

Bitte informieren Sie sich über die Angebote auf der Homepage. 

 

Datenerfassung

Wegen einer Möglichkeit zur Nachverfolgung von Corona-Verdachtsfällen werden beim Kartenkauf Ihre persönlichen Daten (Name und Telefonnummer) aufgenommen. Jede*r Kartenkäufer*in ist verpflichtet, die Daten der ihn begleitenden Person im Aufforderungsfall anzugeben.

 

Öffnen der Spielstätten

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der Situation unsere Türen erst 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn öffnen. Der Einlass in den Saal erfolgt ab 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Achtung! Aufgrund der Hygienebestimmung ist ein Nacheinlass nicht möglich.

 

Stückeinführungen

Leider können wir Ihnen keine Live-Einführungen zu Werk, Autor*in, Komponist*in, Entstehung und Inszenierung anbieten. Doch ab dieser Spielzeit können Sie sich ganz bequem von zuhause aus mit neuen digitalen Einführungsformaten zu nahezu allen Produktionen im Internet informieren. Hierzu finden Sie auf der jeweiligen Produktionsseite das entsprechende Material.

 

Programmhefte

Vorübergehend wird es kostenlose Programmzettel geben, die neben den Mitwirkenden noch einen Text zu Stück und Inszenierung beinhalten. In unserem Online-Magazin finden Sie spannende Artikel zu vielen Produktionen. 

 

Mund-Nasenbedeckung

In den Foyers und an allen anderen Orten im Theater gilt die Maskenpflicht. Bitte denken Sie daran, Ihre Alltagsmaske mitzubringen und diese ab Betreten des Gebäudes durchgehend zu tragen. Ihre Maske dürfen Sie absetzen, sobald Sie auf Ihrem Platz sitzen.

Bitte helfen Sie uns und vermeiden längere Aufenthalte in den Foyers und begeben sich recht zügig in den Saal. Bitte beachten Sie beim Ein- wie Auslass die Abstandsregeln. 

 

Hygienebestimmungen

Bitte beachten Sie die Nies- und Hustenetikette. An den Eingängen finden Sie zusätzlich Desinfektionsspender für eine umfassende Handhygiene. Außerdem werden Flächen mit intensivem Handkontakt und die sanitären Anlagen selbstverständlich in erhöhter Frequenz und gründlich gereinigt.

 

Belüftung

Die Klimaanlagen am Theater Bremen wurden überprüft. Sie reinigen so effizient die Luft, dass die meiste Zeit während der Vorstellung ein PPM-Wert erreicht werden kann, der sich nicht deutlich von der Bremer Außenluft unterscheidet.

 

Pausen

Es wird vorwiegend pausenlose Aufführungen geben. Jedoch kann es Ausnahmen geben.

 

Gastronomie 

Leider können wir Ihnen in der momentanen Situation keine Gastronomie in unseren Foyers anbieten. Das Theatro bietet bei Vorstellungen im Theater am Goetheplatz eine reduzierte Außengastronomie auf dem Goetheplatz an. Bei Vorstellungen im Kleinen Haus können Sie als Zuschauer*in die Gastronomie des noon in Anspruch nehmen.

 

Feiern

Theater als einen Ort, an dem man sich trifft, an dem man feiert, wird es erstmal nicht geben. Das ist schmerzhaft für Sie. Das ist schmerzhaft für uns. Besonders bei Premieren, nach denen wir unsere Künstler*innen derzeit nicht mehr hochleben lassen können. Doch es wird eine Zeit nach Corona geben, auf die wir uns gemeinsam mit Ihnen freuen. 

 

Kartenrückerstattung

Die Kartenrückerstattung für Veranstaltungen der vergangenen Spielzeit war bis zum 13. Juli möglich.

Was Sie auch interessieren könnte