2021/2022

Barrierefreies Programm

  • Mittenmang – Theaterfestival & mehr
    Internationales Theaterfestival in Kooperation mit dem Blaumeier-Atelier
    und der Lebenshilfe Kunst und Kultur
    Mi. 25. bis So. 29. Mai 2022

    Im Mittelalter wurden Menschen mit Behinderung auf sogenannten Narrenschiffen aus der Stadt gebracht und auf dem offenen Meer dem Tod überantwortet. Rund 600 Jahre später gehen die Narren in Bremen von Bord, auf die Bühne und weigern sich, weiter die Rollen zu spielen, die ihnen von der Gesellschaft zugeteilt wurden. Mittenmang, das Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstler:innen aus aller Welt, startet mit dem Narrenschiff in die diesjährige Ausgabe – die Inszenierung von Monster Truck und Platform-K weist den Weg in ein überbordendes Programm voller Selbstermächtigung, Teilhabe, Körperlichkeit, Spaß und Party! In Welt ohne uns sezieren Meine Damen und Herren zusammen mit SKART & Masters of the Universe in opulenter Bildsprache und mit morbidem Humor den Kreislauf des Lebens. Das RambaZamba Theater beleuchtet in der russischen Märchenkomödie Der Drache das uralte und hochaktuelle Spannungsverhältnis von Tyrannei, Macht und Machtmissbrauch. Theater Stap zieht in Kraakpand (Das besetzte Haus) alle künstlerischen Register und feiert die Groteske, während sich Theater Hora und vorschlag:hammer in Das kranke Haus dem Komplex Krankenhaus und seiner medialen Inszenierung widmen. Das Glad Teater, Hijinx Theatre, tanzbar_bremen, Theater Thikwa und manch anderes inklusives Ensemble – das Blaumeier Atelier natürlich mittenmang – vervollständigen den Programmreigen in den Spielstätten und täglich auf dem Goetheplatz, während alles auf die Party von, mit, um das Londoner Kollektiv Drag Syndrome hinausläuft: Drag Night Mittenmang!

     

     

    Live-Audiodeskription

    Für einen Großteil der Veranstaltungen bieten wir für blinde und sehbehinderte Menschen eine Live-Audiodeskription in deutscher Sprache an. Bei ausgewählten Veranstaltungen wird zusätzlich ab einer halben Stunde vor Vorstellungsbeginn eine Haptic Tour* angeboten. Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Stückbeschreibung. Melden Sie Ihren Bedarf vorab per E-Mail an oder wenden Sie sich mit Fragen an unseren Publikumsdienst vor Ort. 

    *Haptic Tour: ist eine Tast-Führung, bei der der Bühnenraum erkundet, Requisite und Kostümertastet werden können. PerformerInnenmachen Bewegungsqualitäten fühlbar und beschreiben ihre optischen Merkmale. 

     

    Vorstellungen mit Live-Audiodeskription:

    Monster Truck & Platform-K (D/BE): Das Narrenschiff
    Theater/Performance
    Mi. 25. Mai um 19:30 Uhr
    Theater am Goetheplatz

    Meine Damen und Herren feat. SKART & Masters of the universe (D): Welt ohne uns
    Theater/Performance
    Mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, mit Audiodeskription und Haptic Access Tour
    Do. 26. Mai um 19 Uhr im Kleinen Haus
    18:30 Uhr Einführung

    Theater Stap (BE): Het Kraakpand
    Theater/Tanz/Film/Kunst
    Teils ohne Sprache, teils in niederländischer Lautsprache mit deutschen Übertiteln
    Fr. 27. Mai um 19 Uhr im Kleinen Haus
    18:30 Uhr Einführung

    Glad Teater (DK): Your Eyes My Sight
    Performance
    In englischer Sprache
    Fr. 27. Mai um 21 Uhr im Brauhaus

    vorschlag:hammer & Theater HORA (D/CH): Das kranke Haus
    Theater
    Sa. 28. Mai um 19 Uhr im Kleinen Haus

    Drag Syndrome & maquillage queervaganza (GB/D): Drag Night Mittenmang
    Performance und Party
    Sa. 28. Mai um 21 Uhr im Brauhaus

    tanzbar_bremen (D): Touch me
    Tanz
    So. 29. Mai um 18 Uhr im Brauhaus

     

    Deutsche Gebärden Sprache (DGS)

    Für einige Stücke wird es eine Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache geben. Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Stückbeschreibung. Melden Sie Ihren Bedarf vorab per E-Mail an Elisabeth.Schelhas@lebenshilfe-kunst-und-kultur.de an oder wenden Sie sich mit Fragen an unseren Publikumsdienst vor Ort. 

     

    Vorstellungen mit Simultanübersetzung in Deutsche Gebärden Sprache (DGS):

    Meine Damen und Herren feat. SKART & Masters of the universe (D): Welt ohne uns
    Theater/Performance
    Mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache, mit Audiodeskription und Haptic Access Tour
    Do. 26. Mai um 19 Uhr im Kleinen Haus
    18:30 Uhr Einführung

     

    Weitere Informationen

    Mehr Informationen zur Barrierefreiheit des Mittenmang Festival finden Sie unter www.mittenmang-festival.de/barrierefreiheit

    Hier finden Sie alle Informationen und das gesamte Programm in einfacher Sprache.

     

    Das Mittenmang Festival wird veranstaltet durch die Lebenshilfe gGmbH Kunst & Kultur. In Zusammenarbeit mit dem Blaumeier-Atelier und dem Theater Bremen. Gefördert durch Aktion Mensch. Mit Unterstützung von der Sparkasse Bremen.

  • Info über die Erklärung zur Barrierefreiheit
    in Leichter Sprache

    Jeder soll Internet-Seiten und Apps gut nutzen können.
    Das soll so sein für alle Menschen.
    Also zum Beispiel auch für

    • blinde Menschen.
    • gehörlose Menschen.
    • Menschen, die nicht alle Finger bewegen können.
      Darum sollen Internet-Seiten und Apps barrierefrei sein.

    In diesem Text steht:
    Was ist eine Erklärung zur Barrierefreiheit?
    Und wo können Sie sich beschweren,

    • wenn eine Internet-Seite nicht barrierefrei ist?
    • wenn eine App nicht barrierefrei ist?

    Regeln im Gesetz
    Ab dem 23. September 2020 muss es so sein:
    Öffentliche Stellen brauchen für ihre Internet-Seiten und Apps
    eine Erklärung zur Barrierefreiheit.
    Das steht in der EU-Richtlinie 2016/2102.
    EU-Richtlinien sind für alle Länder in der EU.
    Die Länder müssen aus den Richtlinien eigene Gesetze und Verordnungen machen.
    In Deutschland heißt die Verordnung BITV 2.0.
    Auch Bremen muss sich an diese Verordnung halten.

    Was sind öffentliche Stellen?
    Öffentliche Stellen arbeiten für die Verwaltung von einem Bundesland  oder von der Bundesregierung.
    Öffentliche Stellen sind zum Beispiel

    • Ämter und Behörden
    • einige Firmen für Wohnungsbau
    • Schulen und einige KiTas
      Das Finanzamt ist zum Beispiel eine öffentliche Stelle.

    Öffentliche Stellen sind auch Einrichtungen,
    die fast nur Geld vom Staat bekommen.
    Zum Beispiel:

    • einige Museen, Bibliotheken und Theater
    • einige Schwimmbäder und Sport-Anlagen
      Ein Supermarkt ist zum Beispiel keine öffentliche Stelle.

    Was ist die Erklärung zur Barrierefreiheit?
    Die Erklärung zur Barrierefreiheit ist ein Text.
    Der Text ist

    • auf allen Internet-Seiten von öffentlichen Stellen
    • in allen Apps von öffentlichen Stellen

    Wir schreiben hier aber immer nur kurz: Internet-Seiten.
    In der Erklärung zur Barrierefreiheit steht:

    • Wie barrierefrei ist die Internet-Seite?
      Fachleute können das prüfen.
      Die öffentliche Stelle kann das auch selbst prüfen.
    • Gibt es noch Barrieren auf der Internet-Seite?
      Dann steht eine Liste mit den Barrieren in der Erklärung.
      Vielleicht muss nicht die ganze Internet-Seite barrierefrei sein.
      Es gibt also vielleicht Ausnahmen.
      Dann steht eine Liste mit den Ausnahmen in der Erklärung.
      Wichtig:
      Die öffentliche Stelle darf nicht selbst über die Ausnahmen bestimmen.

    Es gibt strenge Regeln für die Ausnahmen.

    • In der Erklärung muss auch das Datum sein,
      von wann die Erklärung ist.
      Wichtig:
      Das Datum darf nicht älter als ein Jahr sein.
      Die öffentlichen Stellen müssen nämlich jedes Jahr prüfen:
      Wie barrierefrei ist unsere Internet-Seite?
      Und dann müssen sie die Erklärung zur Barrierefreiheit neu machen.

     Barrieren melden

    Sie wollen die Internet-Seite nutzen.
    Aber das geht nicht,
    weil es noch Barrieren gibt?
    Dann können Sie sich beschweren.
    In der Erklärung zur Barrierefreiheit steht,
    wo Sie sich beschweren können.
    Zum Beispiel:

    • mit einer E-Mail
    • mit einem Anruf
    • mit einem Kontakt-Formular

    Hier können Sie sich über Barrieren auf
    dieser Webseite beschweren:

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
    Farina Holle
    E-Mail: fholle@theaterbremen.de
    Telefon: 0421/3653218

    Sie können sich über diese Dinge beschweren:

    • Es gibt Barrieren auf der Internet-Seite.
      Und diese Barrieren stehen nicht in der Erklärung zur Barrierefreiheit.
    • Sie brauchen Infos von der Internet-Seite,
      aber die Infos sind nicht barrierefrei.
      Zum Beispiel:
      Ihr Computer kann eine wichtige PDF-Datei nicht vorlesen.
    • Die Erklärung zur Barrierefreiheit ist älter als ein Jahr.
      Die öffentliche Stelle hat 2 Wochen Zeit,
      um Ihnen eine Antwort zu geben.
      Dauert die Antwort länger als 2 Wochen?
      Oder hilft Ihnen die Antwort nicht?

    Dann können Sie sich bei dieser Stelle beschweren:

    Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik
    Teerhof 59
    28199 Bremen
    Telefon: 0421 361 181 87
    Fax: 0421 496 181 81
    E-Mail: office@lbb.bremen.de

    Die Zentralstelle prüft Ihre Beschwerde.
    Die Zentralstelle redet dann mit der öffentlichen Stelle.
    Und die Zentralstelle gibt der öffentlichen Stelle einen Termin.
    Bis zu diesem Termin müssen die Barrieren weg sein.
    Hält sich die öffentliche Stelle nicht an den Termin?
    Dann kümmert sich eine Schlichtungsstelle um den Streit.
    Wichtig:
    Sie müssen nichts dafür bezahlen:

    • nichts für die Arbeit von der Zentralstelle
    • nichts für die Arbeit von der Schlichtungsstelle

    Dieser Text ist ein Info über die Erklärung zur Barrierefreiheit.
    Denn jeder soll wissen,
    welche Rechte er oder sie hat.
    Nutzen Sie Internet-Seiten oder Apps von einer öffentlichen Stelle?
    Aber es gibt Probleme mit der Barrierefreiheit?
    Dann lesen Sie auch die Erklärung zur Barrierefreiheit (siehe weiter unten)
    auf der Internet-Seite oder in der App.
    In der Erklärung sind Infos, wo Sie sich beschweren können.
    Sie müssen sich zuerst bei der öffentlichen Stelle beschweren.
    Erst dann kann Ihnen die Zentralstelle helfen.

     

    Quelle:
    Text in Leichter Sprache: © Büro für Leichte Sprache, Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., 2020.

     

     

    Erklärung zur Barrierefreiheit – Deutsche Gebärdensprache

     

     

    Erklärung zur Barrierefreiheit des Theater Bremen

    Wir bemühen uns, diesen Webauftritt oder mobile Anwendung barrierefrei zu machen. Die Erklärung zur Barrierefreiheit wird im Bremischen Behindertengleichstellungsgesetz verlangt. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

    Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für den unter www.theaterbremen.de veröffentlichten Webauftritt des Theater Bremen.

    Wie barrierefrei ist das Angebot?

    Dieses Angebot ist zum Großteil barrierefrei. Es werden die Anforderungen der BITV 2.0 in den meisten Punkten erfüllt.

    Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen beruht auf

    • einer von Stiftung kulturserver.de gGmbH im Februar 2022 abgeschlossenen Überarbeitung und anschließenden Bewertung. Diese Bewertung wurde mit folgenden Mitteln durchgeführt: Software „NVDA“ Screenreader Version 2020.1 mit dem Mozilla Firefox Browser.

     

    Diese Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

    Barriere: Untertitel für Inhalte mit Audio
    Beschreibung: Bei Videos in Stückdetails und im Magazin ist in dem Player die Auswahl von Untertiteln nicht möglich.

    Barriere: Kontrast von Text-Bildern
    Beschreibung: manche Grafiken wie die Saalpläne haben einen zu geringen Kontrast.

    Barriere: Label-Text/Überschriften-Text
    Beschreibung: Die Überschriftenhierarchie ist auf manchen Seiten nicht vollständig logisch.

    Barriere: Fehleridentifizierung durch Textbeschreibung
    Beschreibung: Eingabefelder sind teilweise falsch oder nicht eindeutig genug befüllt. Der Ticketanbieter ist hier um Weierentwicklungen bemüht.

     

    Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?

    Diese Erklärung wurde am 19. Juli 2021 erstellt bzw. am 04. März 2022 überarbeitet.

    Möchten Sie Barrieren melden? (Feedback-Möglichkeit)

    Wir möchten unser Angebot gerne weiter verbessern. Teilen Sie uns Ihre Probleme und Fragen zur digitalen Barrierefreiheit gerne mit:

    Leitung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
    Farina Holle
    fholle@theaterbremen.de
    0421/3653218

    Kontakt zur Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik:

    Falls Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik wenden. Diese bietet auch weitere Informationen zur Durchsetzung.

     

    Quelle:

    https://www.behindertenbeauftragter.bremen.de/der_beauftragte/zentralstelle_fuer_barrierefreie_informationstechnik-28011

  • Ihr Theater-Besuch
    Wir haben auch Informationen für Ihren
    Theater-Besuch in Einfacher Sprache

    Herzlich willkommen im Theater Bremen!

    Das Theater Bremen ist das größte Theater in Bremen.
    Das Theater Bremen hat eine große Bühne, eine mittelgroße Bühne und zwei kleinere Bühnen.
    Der große Zuschauer-Raum hat 800 Plätze.
    Es gibt auch Plätze für Roll-Stuhl-Fahrer und Roll-Stuhl-Fahrerinnen.

    Im Theater Bremen gibt es vier Bereiche:

    Oper

     

    Schauspiel

     

    Tanz

     

    Kinder-Theater und Jugend-Theater

     

    Die große Bühne ist im Theater am Goetheplatz.
    Auf der großen Bühne können Sie Opern sehen.
    Auf der großen Bühne können Sie auch Schauspiel sehen.

    Die mittelgroße Bühne ist im Kleinen Haus.
    Auf der mittelgroßen Bühne können Sie Schauspiel und Tanz sehen.
    Manchmal finden im Theater auch Partys und Konzerte statt.

    Die kleineren Bühnen sind im Brauhaus und im Brauhaus-Keller.
    Auf den kleineren Bühnen können Sie Schauspiel sehen.
    Auf diesen Bühnen finden vor allem Theater-Stücke für Kinder und Jugendliche statt.

    Sie können auf der Internet-Seite des Theater Bremen das Programm sehen.
    Im Theater heißt das Programm der Spiel-Plan.
    Es gibt den Spiel-Plan auf der Internet-Seite des Theater Bremen.
    Es gibt den Spiel-Plan auch auf Papier gedruckt.
    Sie können den Spiel-Plan an der Theater-Kasse bekommen.
    In dem Spiel-Plan erfahren Sie den Tag und die Uhrzeit der Theater-Stücke.
    In dem Spiel-Plan erfahren Sie auch, welche Künstlerinnen und Künstler Sie auf der Bühne sehen.

     

    Wo ist das Theater Bremen?

    Das Theater Bremen ist mitten in der Stadt.
    Sie können das Theater Bremen zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit der Straßenbahn erreichen.
    Die Adresse ist Goetheplatz 1-3 in 28203 Bremen.
    Die Haltestelle vor dem Theater heißt „Theater am Goetheplatz“.
    Hier halten die Straßenbahn-Linien 2 und 3.
    Wenn Sie mit dem Auto kommen, können Sie hinter dem Theater in einem Parkhaus parken.
    Die Adresse von dem Parkhaus ist Osterdeich 2 in 28203 Bremen.

     

    Woran erkennen Sie, ob ein Stück Ihnen gefallen kann?

    – Mögen Sie spannende Geschichten?
    – Hören Sie gerne Musik?
    – Gefällt Ihnen die Energie des Tanzes?
    Das Theater Bremen bietet ganz unterschiedliche Stücke an.
    Zu jedem Stück gibt es eine kurze Beschreibung auf unserer Internet-Seite.
    In der Beschreibung erfahren Sie die Geschichte des Stückes und ob es Musik-Theater, Schauspiel oder Tanz ist.
    Es gibt Stücke, in denen Sie gleichzeitig Musik und Tanz erleben können.
    In der Beschreibung erfahren Sie auch, wie lange das Stück dauert.
    Bei den Stücken für Kinder und Jugendliche sehen Sie für welches Alter das Stück ist.

     

    Was sind Oper und Musik-Theater?

    Oper heißt auch Musik-Theater.
    Im Musik-Theater werden Geschichten mit Musik erzählt.
    Die Sängerinnen und Sänger singen und spielen die Geschichte.
    Im Musik-Theater spielt ein Orchester.
    Im Orchester spielen Musikerinnen und Musiker auf ihren Instrumenten.

    Was ist Schauspiel?

    Schauspielerinnen und Schauspieler spielen auf der Bühne eine Geschichte.
    Die Geschichte erzählt etwas über unser Leben.
    Es geht um Themen, die für uns alle wichtig sind.
    Manchmal sind die Stücke mehr als hundert Jahre alt.
    Manchmal sind die Stücke ganz neu.

    Was ist Tanz?

    Beim Tanz bewegen sich die Tänzerinnen und Tänzer allein oder miteinander auf der Bühne.
    Die Tänzerinnen und Tänzer trainieren sehr viel.
    Die Tänzerinnen und Tänzer üben die Bewegungen gemeinsam in den Proben.
    Die Reihenfolge der Bewegungen heißt Choreografie.
    Tänzerinnen und Tänzer zeigen auf der Bühne schnelle, langsame oder weiche Bewegungen.
    Wenn wir die Bewegungen und die Energie der Körper auf der Bühne erleben, können wir unterschiedliche Bilder sehen und Gefühle empfinden.

     

    Wie können Sie Karten kaufen?

    Sie brauchen für die Vorstellungen im Theater eine Eintritts-Karte.
    Die Eintritts-Karte können Sie an der Theater-Kasse kaufen.
    Die Adresse der Theater-Kasse ist Goetheplatz 1-3.
    Die Öffnungs-Zeiten der Theater-Kasse sind:
    - Montag bis Freitag: 13 bis 18 Uhr
    - Samstag: 11 bis 14 Uhr
    Sie können an der Theater-Kasse anrufen und Eintritts-Karten bestellen.
    Die Telefon-Nummer ist: 0421. 3653 - 333.
    Sie können die Eintritts-Karten auch auf der Internet-Seite vom Theater Bremen kaufen.
    Wenn noch Plätze frei sind, können Sie die Eintritts-Karten auch kurz vor der Vorstellung an der Abend-Kasse kaufen.

     

    Wie läuft ein Theaterbesuch ab?

     

    Kleidung im Theater

    Im Theater können Sie anziehen, was Sie möchten.
    Alle sind willkommen: in Jeans, im Kleid oder im Anzug.

    Wie finden Sie Ihren Platz im Theater?

    Auf der Eintritts-Karte finden Sie, wo Sie sitzen.
    Sie können auch das Theater-Personal fragen.

    Wie benutzen Sie Ihr Handy im Theater?

    Sie dürfen im Theater nicht telefonieren, fotografieren und filmen.
    Sie müssen Ihr Handy lautlos stellen.
    Aber Sie können Ihr Handy als Hör-Hilfe benutzen.

    Essen und Trinken im Theater

    Im Theater gibt es eine Bar.
    An der Bar können Sie vor der Vorstellung oder in der Pause Getränke und etwas zu essen kaufen.
    Sie dürfen im Zuschauer-Raum nicht essen und trinken.

    Wer kann Ihre Fragen beantworten?

    Das Abend-Personal beantwortet Ihre Fragen.
    Sie können das Abend-Personal jederzeit ansprechen.
    Das Abend-Personal ist schwarz gekleidet und alle tragen einen Namens-Schild.
    Das Abend-Personal kontrolliert die Eintritts-Karten und zeigt Ihnen Ihren Platz.

    Wir wünschen Ihnen einen schönen Theater-Besuch und viel Spaß!