Annemaaike Bakker

Schauspielerin
Annemaaike Bakker wurde 1985 in Leeuwarden, Niederlande, geboren und studierte von 2004 bis 2008 Schauspiel an der Amsterdamse Toneelschool & Kleinkunstacademie in Amsterdam. Seitdem arbeitete sie für Film und Fernsehen und in verschiedenen niederländischen Theatergruppen, u. a. bei de Toneelmakerij, Nationale Toneel, 'n meeuw und PeerGrouP.
Seit der Spielzeit 2012/13 ist Annemaaike Bakker festes Schauspielensemblemitglied am Theater Bremen. 2013 wurde ihr der Kurt-Hübner-Preis verliehen. Sie war u. a. zu sehen in Leonie Böhms „Unterwerfung“ & „Fuck Identity – Love Romeo“, Samuel Weiss‘ „Tartuffe“, spielte in zahlreichen Inszenierungen von Alize Zandwijk und Felix Rothenhäusler und war in Andreas Kriegenburgs „María de Buenos Aires“ und zurzeit in „The End. Eine Replikantenoper“ zu sehen.