Aron Porteleki

Musik
Áron Porteleki lebt und arbeitet als Multi-Instrumentalist in Budapest. Bereits als Kind erlernte er in Transsilvanien das Spiel auf einer speziellen dreisaitigen Geige, später nahm er Schlagzeug-Unterricht bei diversen ungarischen Meistern. Er studierte Kulturanthopologie an der Eötvös-Loránd-Universität Budapest. Als Drummer interessiert er sich insbesondere für Improvisation jenseits bestehender Genres und Formen und experimentiert mit der Verbindung von traditioneller Musik und Jazz. Áron Porteleki spielte bereits Konzerte mit Musiker*innen wie Clayton Thomas, Hilary Jeffery; Akosh S., Mihály Dresch, István Grencsó, Vitor Rua, Andreas Backer, Dávid Somló, Lawrence Williams, Zlatko Baracskai und arbeitete mit Bands wie Wovenhand, Deti Picasso, Muzsikás und den Volkova Sisters zusammen. Als Musiker erhielt er Einladungen zu renommierten Festivals wie Ring Ring (Serbien), Ljubljana Jazz Festival (Slowenien), Festival Les Vieilles Charrues (Frankreich), Dour Festival (Belgien), ICAS SUITE (Deutschland), Next Festival Bratislava (Slowakei) und dem Sziget Festival (Ungarn). Daneben arbeitet er kontinuierlich mit Choreograf*innen wie Máté Mészáros, Imre Bass, Csaba Molnár und Viktória Dányi zusammen. Mit den daraus resultierenden Arbeiten war er unter anderem zu Gast bei New Dance Festival Beijing (China), Gdansk Dance Festival (Polen), Abrons Art Center NYC (USA) sowie bei Impulstanz Wien (Österreich), Aerowaves Spring Forward und beim Julidans Festival in Amsterdam (Niederlande).

wirkt mit in

Spektrum Musik