Fania Sorel

Schauspielerin
Fania Sorel wurde 1971 in Belgien geboren. Seit 1999 war sie Ensemblemitglied am Ro Theater in Rotterdam. Es verbindet sie eine enge Arbeitsbeziehung mit der Regisseurin und ehemaligen Ro Intendantin Alize Zandwijk. Gemeinsam haben sie sich vor allem um das Werk der Dramatikerin Dea Loher verdient gemacht und zahlreiche niederländische Erstaufführungen ihrer Stücke herausgebracht. Seit der Spielzeit 2016/17 ist sie festes Schauspielensemblemitglied am Theater Bremen und spielte in Alize Zandwijks „Der gute Mensch von Sezuan“, „Golden Heart“, „Gas“ und „Auferstehung“ und „Vögel“, Frank Abts „Knausgård II: Lieben“ und „VI: Kämpfen“, Felix Rothenhäuslers „Mr. Robot“. In der Spielzeit 21/22 war sie neben „Erbarmen“ u. a. in Armin Petras‘ „Milchwald“ und in der Titelrolle von Frank Wedekinds „Franziska“ in der Regie von Pinar Karabulut zu sehen. In der Spielzeit 22/23 spielt sie in „Leben und Schicksal“ und „Das achte Leben (Für Brilka)“.