Hany Abdelzaher

Sänger (Gast)
Der Tenor Hany Abdelzaher wurde in Kairo geboren und studierte zunächst am Konservatorium in seiner Heimatstadt, bevor er am Mozarteum in Salzburg seine Ausbildung fortsetzte und abschloss. Er war zehn Jahre Ensemblemitglied an der Staatsoper Kairo. Während seines Studiums in Salzburg trat er als Nerone in Monteverdis „L?incoronazione di Poppea“, als Don José in Bizets „Carmen“, als Erzählung in Brittens „The Rape of Lucretia“ und als Rinucciu in Puccinis „Gianni Schicchi“ auf; 2016 sang er Radames in Verdis „Aida“ mit den Salzburger Philharmonikern. Es folgten die Titelpartie in Mozarts „Idomeneo“ am Theater Akzent in Wien, Vodemon in Tschaikowskis „Iolanta“ und Don José in Bizets „Carmen“ beim Opernfestival Operosa sowie Tito in Mozarts „La clemenza di Tito“ mit der Akademie der Wiener Philharmoniker. Abdelzaher gastierte am Staatstheater Bielefeld als Radames in „Aida“ sowie bei den Osterfestspielen Salzburg 2020 als Cover für Yusif Eyvazov in einer Neuinszenierung von „Don Carlo“ unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann. 2021 verkörperte er den Turiddu in Mascagnis „Cavalleria rusticana“ am Teatro Luigi Mancinelli in Orvieto. Mit der Spielzeit 2022/23 Ensemblemitglied am Theater Regensburg.