Jin Young Won

Tänzerin (Gast)
Jin Yougn Won ist aus Seoul, Südkorea und absolvierte die SunHwa Art High School in Korea. 2005 gewann sie den 5. Platz und den zeitgenössischen Preis beim „Prix de Lausanne“, wo ihr angeboten wurde, als Apprentice am Netherland Dance Theatre II teilzunehmen, wo ihr später ein Vertrag für drei Spielzeiten angeboten wurde. Im Anschluss tanzte sie im Basler Ballett, in der Cedar Lake Contemporary Ballet Company und am Saarländischen Staatstheater. Jin Young Won arbeitete mit Jiri Kylian, Ohad Naharin, Johan Inger, Alexander Ekman, Stijn Celis, Marco Goecke, Hans van Manen, Paul Lightfoot und Sol Leon, Mauro Bigonzetti, Richard Wherlock, Sidi Larbi Cherkaoui, Crystal Pite, Hofesh Shechter, Jo Strømgen, Emanuel Gat, Richard Siegal und Andonis Foniadakis. 2017 zog Jin Young Won als freiberufliche Performerin nach Berlin und arbeitete mit kNonAme Artist – Roderick Görge, JC Movement – Jill Corvisier, Ballett der Differenz – Richard Siegal, Fabien Prioville Tanzkompanie, Diego Tortelli, Human Field – Dor Mamalia, Dariusz Nowak und Tanzkompanie Emanuel Gat.