Julischka Eichel

Ensemble, Schauspielerin (Gast)
Julischka Eichel wurde 1981 in Tübingen geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule Ernst Busch Berlin. Am Deutschen Nationaltheater Weimar spielte sie in der Inszenierung „Krankheit der Jugend“ (Regie: Tilmann Köhler), die zum Theatertreffen eingeladen wurde und ihr die Auszeichnung mit dem Alfred Kerr Darstellerpreis als beste Nachwuchsschauspielerin einbrachte. Julischka Eichel spielte von Anbeginn ihrer Schauspielkarriere nicht nur auf der Bühne, sondern in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen. Von 2007-2012 war sie festes Ensemblemitglied am Maxim Gorki Theater, wo sie intensiv mit Armin Petras zusammenarbeitete. Nach einem Engagement bei Stefan Bachmann am Schauspiel Köln wechselte sie 2013 fest ins Ensemble des Schauspiels Stuttgart. Dort blieb sie bis zum Ende der Intendanz von Armin Petras 2018. Seither ist sie freischaffend, gastiert am Schauspielhaus Hamburg, am Staatsschauspiel Dresden und an der Volksbühne Berlin.