Marcus Alexander Roydes

Tänzer (Gast)
Marcus Alexander Roydes, geboren 1995, studierte zeitgenössischen Tanz am Königlichen Konservatorium in Antwerpen, wo er 2018 seinen Bachelor of Arts erhielt. 2019 war er artist in residence an der Dansk Talentakademi. Hier lag sein Fokus in der Entwicklung einer Unterrichtspraxis und der Choreografie eines Duetts. Sein Stück „Once Mentioned in Passing“ erhielt den zweiten Preis bei dem Kopenhagener Choreografiewettbewerb Koreografiekonkurrencen. Am Theater Bremen war er erstmals 2020 in Samir Akikas Produktion „Young dogs do cry sometimes“ zu sehen. In „(Little) Mr. Sunshine“ setzen beide diese Zusammenarbeit fort.