Verena Reichhardt

Schauspielerin (Gast)
Verena Reichhardt wurde 1953 in Düsseldorf geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule war sie am Theater Neumarkt in Zürich fest engagiert. Ferner wirkte sie als Gründungsmitglied bei der freien Theatergruppe Theaterwehr Brandheide mit. Verschiedene Engagements führten sie anschließend nach Hannover, Hamburg, Berlin, Göttingen, Essen und Bielefeld. Sie arbeitete u. a. mit F. K. Waechter, Andreas Kriegenburg, Jette Steckel, Felix Rothenhäusler und Stefan Kimmig zusammen. Von 1993 bis 2000 war sie am Schauspiel Hannover, von 2001 bis 2009 am Thalia Theater Hamburg und von 2011 bis 2012 an am Düsseldorfer Schauspielhaus engagiert. 2014/15 wurde sie Ensemblemitglied am Theater Bremen. Hier war sie u. a. zu sehen in Alize Zandwijks „Der gute Mensch von Sezuan“ und „Vögel“, Felix Rothenhäuslers „Mr. Robot“ und „Eines langen Tages Reise in die Nacht“, Samuel Weiss „Tartuffe“ und der Hochzeitskomödie von Ak?n Emanuel Sipal und Edis Sipal „Shirin & Leif“. Mit Armin Petras verbindet sie eine lange Arbeitsbeziehung. Bereits bei der Uraufführung von Fritz Katers „zeit zu leben, zeit zu sterben“ 2003 stand sie in der Regie von Petras auf der Bühne des Thalia Theaters Hamburg.