Kleines Haus / Premiere, Uraufführung

REVUE. Über das Sterben der Arten

Uraufführung
von Jan Eichberg, Felix Rothenhäusler, Theresa Schlesinger
Der Vorverkauf beginnt jeweils am 10. des Vormonats – für unsere Abonnent:innen bereits am 1. des Vormonats.

„Wish I could be part of that world“ (Arielle) — 2021: Jeden Tag sterben auf der Welt ca. 150 Tier- und Pflanzenarten endgültig aus. Der Begriff Biodiversität beschreibt heutzutage nicht mehr nur das Konzept biologischer Vielfalt, sondern vor allem einen Zustand, der im Begriff ist verloren zu gehen. Vergessen, verdrängt, verloren — seit der Mensch auf der Erde wütet, hat sich einiges verändert. Städte wurden errichtet, Wälder gerodet, Lebensräume genommen und vergiftet. Das Aussterben der Arten beschleunigt sich. Während die Menschheit wächst und wächst, wird es immer schneller immer leerer. Dem Menschen wurde bereits durch Charles Darwin die Krone der Schöpfung entrissen, als der die Verwandtschaft der Arten entdeckte. Doch das Begreifen einer Verbindung mit der Natur ist und bleibt ein unmöglicher Kraftakt, lässt sich der Gedanke doch einfach nicht vereinbaren mit unserer Art zu leben. Die mehr-als-menschliche Welt scheint abgetrennt, obwohl doch offensichtlich sein müsste, wie vernetzt wir eigentlich sind — und wie abhängig. Ihr widmet die REVUE einen Abend und lässt auferstehen, was längst verschwunden ist.

Der Vorverkauf beginnt jeweils am 10. des Vormonats – für unsere Abonnent:innen bereits am 1. des Vormonats.

  • Termine / Karten

    Donnerstag, 28. Oktober 2021, 20:00 Uhr / Voraufführung
    Freitag, 29. Oktober 2021, 20:00 Uhr / Premiere, Uraufführung
    Samstag, 30. Oktober 2021, 20:00 Uhr
  • Besetzung

  • Was Sie auch interessieren könnte