St. Pauli Hof

Aus dem Hof: Siegfried W. Maschek liest aus Goethes "Reineke Fuchs"

Reineke Fuchs gehört zu den sympathischen Verbrechern. Zwar ist die Liste seiner Vergehen lang, aber er ist partout nicht zu fassen. Henne Kratzfuß hat er umgebracht, den Bären an Bauern verschachert, den Hasen Lampe verspeist. Und als wäre das nicht genug, wird er vom König Löwe am Ende noch zum Kanzler ernannt. In Wolfgang von Goethes gewitztem Versepos wird auf komische Weise die Doppelmoral einer Gesellschaft vorgeführt, die im Gewand einer Fabel viel über heutige Machtmechanismen verrät. Siegfried W. Maschek greift die Komik und Fantastik des Epos spielerisch auf und erweckt eine ganze Tierwelt zum Leben.


Sie sind es mittlerweile gewohnt.
Für Ihren Besuch auf dem Hof müssen wir Ihnen einige Regeln mit auf den Weg geben:
– Abstand ist die neue Solidarität: bitte halten Sie stets 1,5 Meter Mindestabstand
– Tragen Sie Ihren Mund- und Nasenschutz durchgängig bis zum Beginn der Vorstellung
– am Hofeingang und im noon steht Handdesinfektion für Sie bereit
– Es gibt freie Platzwahl. Bitte belassen Sie die Stühle auf ihrer festen Position
– Während der Vorstellung bitten wir Sie, Ihre Plätze nicht zu verlassen
– Die Toiletten erreichen Sie über den normalen Eingang zum Kleinen Haus
– Ausgang: Sie verlassen das Gelände Richtung Weser am Brauhaus vorbei

Wetterbedingt kann es zu kurzfristigen Absagen kommen, über die wir Sie informieren.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorstellung!

Was Sie auch interessieren könnte