Theater am Goetheplatz (Foyer)

Blickwechsel

Blickwechsel ist ein Format, das Theater und Theologie miteinander in Beziehung treten lässt. Pastor*innen und Dramaturg*innen kommen ins Gespräch über aktuelle Produktionen, sei es Schauspiel, Tanz oder Oper. Sie tauschen Positionen aus, sprechen mit anderen beteiligten Künstler*innen ebenso wie den Besucher*innen und schaffen einen gegenseitig bereichernden Raum der Begegnung, der neue Blickwinkel auch auf bekannte Stoffe ermöglicht. 2007 entwickelte die Kulturkirche gemeinsam mit dem Theater Bremen das Format der „Theaterpredigt“, 2009 wurde es mit dem Kulturpreis „Grenzgänger“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ausgezeichnet. Seit 2016 wird die beliebte Reihe unter dem Titel „Blickwechsel: Dialog von Theologie und Theater“ fortgeführt.

Was Sie auch interessieren könnte