Gesamtschule Mitte

born2porn

ab 16 Jahren
Ein Stück über Sex, Pornos und digitale Medien
Im Rahmen von Hart am Wind

Schweiß tropft, der Atem rast, die Beine zittern. Die Turnhalle ist ein Ort des Körpers – ein guter Ort, um über Sex und Pornos zu reden. Drei Performer:innen toben durch die Halle, spielen mit Fantasien und Rollenbildern und verzweifeln an Machtmissbrauch und Grenzüberschreitung. Sie besingen den Orgasmus und suchen nach Worten, für die eigene Sehnsucht.
Sex ist überall: Aus den Lautsprechern dröhnt wet-ass pussy, auf dem Schulhof werden Pornoclips geteilt. Wird Pornografie so zum Gradmesser für die eigene Sexualität? Ist Pornografie schlecht, weil sie sexistisch und männerdominiert ist? Oder kann sie ein Raum der Freiheit sein? Mit Musik, Kamera, Basketball und Poesie untersuchen wir diese Fragen und fordern die Zuschauer*innen heraus, Stellung zu beziehen. Trashig und sportlich, laut und zärtlich.

Dauer: 60 Minuten
In der Turnhalle, Gesamtschule Bremen Mitte


Mit Lisa Apel, Kai Fischer, Brian Rosenkranz, Linda Verweyen, Christopher Weiß
Regie, Projektionen: Kai Fischer
Regie, Musik: Christopher Weiß
Assistenz, Kamera: Linda Verweyen
Organisatorische Leitung, Dramaturgie: Caroline Heinemann

  • Montag, 13. Juni 2022, 16:00 Uhr / Gastspiel / ausverkauft (eventuell Restkarten an der Abendkasse)

Was Sie auch interessieren könnte