noon / Foyer Kleines Haus

Eröffnung re:play

Junge Positionen
Texte von Canan Venzky und Antigone Akgün bei veganer Suppe
Eintritt frei!
Im Rahmen von re:play – Junge Positionen

Das Theater Bremen bietet jungen Theatermacher:innen vom 3. bis 6. März die Gelegenheit ihre Abschluss-Inszenierungen zu präsentieren, pflegt bereits bestehende Beziehungen und lädt Bremer:innen zum Zuschauen, Teilnehmen und Zuhören bei veganer Suppe ein.
Zu sehen sind Arbeiten von Dor Aloni, Enis Maci, Caroline Kapp und Lorenz Nolting im Kleinen Haus. Im Anschluss an die Vorstellungen sind alle Zuschauer:innen zu einem Gespräch mit den Ensemblemitgliedern eingeladen. Außerdem gibt es Workshops, Poetry Slam und eine Offene Bühne für Texte von Bremer:innen (Einreichung bis 20. Februar unter dramaturgie@theaterbremen.de) – und am Freitag einen Empowermentraum für BIPoC: der Meeting Point mit Christina Schahabi, Vanessa Hutchinson und Carolyne Mutua für Menschen mit Rassismuserfahrungen.

re:play wird am Donnerstag um 17 Uhr eröffnet mit wiederentdeckten Texten von Canan Venzky und Antigone Akgün bei veganer Suppe in gemütlicher Atmosphäre im noon.

Das gesamte Programm finden Sie unter theaterbremen.de/replay

re:play ist gefördert durch den Körber Studio Gastspielfonds. Mit freundlicher Unterstützung der HfMT Hamburg und der Otto Falckenberg Schule München

    • re:play ist gefördert durch den Körber Studio Gastspielfonds. Mit freundlicher Unterstützung der HfMT Hamburg und der Otto Falckenberg Schule München.

Was Sie auch interessieren könnte