Kleines Haus

Fux

ab 7 Jahren
Tanz mit Audiodeskription von Ursina Tossi
Im Rahmen von Hart am Wind

Mit FUX entwickelt die Choreografin Ursina Tossi (Hamburg/NRW/Berlin) ein Tanzstück für junges und älteres Publikum, das die Zugänglichkeit für Menschen mit (Seh-)Behinderungen zum künstlerischen Werkzeug ihrer eigenen choreografischen Praxis macht. FUX ist inspiriert von George Saunders Buch Fuchs 8, das die Überlebensgeschichte eines Fuchses erzählt, der versucht, mit menschlicher Zerstörungsnormalität klar zu kommen. FUX ist ein Nachruf auf all die Lebewesen, die wir bereits verloren haben und die wir noch verlieren werden. Wie wollen wir zusammen leben? fragt FUX.

Vor der Vorstellung gibt es die Möglichkeit einer Tastführung durch das Bühnenbild für Blinde und sehbehinderte Menschen. Bitte anmelden unter: moks@theaterbremen.de

Dauer: ca. 60 Minuten


Künstlerische Leitung, Choreografie & Tanz: Ursina Tossi Tanz Amanda Romero Canepa, Sophia Neises, Anand Dhanakoti, Cliff / Huen Yeung, Damini Gairola
Bühne: Lea Kissing
Kostüm: Nina Divitschek Kostüm
Co-Konzeption: Ronja Lahr Sound Johannes Miethke Assistenz Sina Rundel
Dramaturgie: Uta Engel
Dramaturgie Audiodeskription: Carolin Jüngst
Dank an Judith Nerwela und das Dramaturgieteam junger Menschen mit Sehbehinderungen der
BZBS Hamburg Access & Workshops Dorothee de Place
Video: Friederike Höppner
Lichtdesign: Ricarda Schnoor

Was Sie auch interessieren könnte