Brauhauskeller

Listen

Die Schule ist ein seltsamer Ort, an dem nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch Subjekte geformt werden. Über eine kollektive Erzählimprovisation, die sich an Listen, an der Reihung von Daten, orientiert, entsteht in der Aufführung eine gemeinsame Vorstellung von Welt und schulischem Alltag.

taft. ist ein 2017 gegründetes Kollektiv, das aus Friederike Hänsel, Jasmin Keller, Anne Küper, Antonia Rehfueß und Thilo Grawe besteht. Die Mitglieder haben sich innerhalb ihres Studiums an der Universität Hildesheim kennengelernt. In ihrer forschenden Theaterpraxis beschäftigt sich taft. mit der Inszenierung von Spielstrukturen, die soziale und ästhetische Situationen zwischen Improvisation und Erzählung, Fiktion und Biografie organisieren. Mit der Inszenierung „Listen“ (2018) wurde taft. zum Körber Studio Junge Regie 2019, einer Nachwuchsplattform für deutschsprachige Regiestudierende, als Vertretung des Hildesheimer Instituts für Medien, Theater und Populäre Kultur eingeladen.

Regie, Performance und Konzept taft. (Thilo Grawe, Friederike Hänsel, Anne Küper und Antonia Rehfueß)

In Kooperation mit dem Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur der Universität Hildesheim.

Was Sie auch interessieren könnte