Mozartbique

Viele Masken, viel Musik und die zwei afrikanischen Utopien Mozartbiques: In einem ehemaligen Grand Hotel aus der Kolonialzeit leben fast 3000 Hausbesetzer. Die Hotelgäste improvisieren, tanzen und feiern einen Maskenball. Geschichte #2: Das Filminstitut in Maputo wurde in den 1970er Jahren kurz nach der Unabhängigkeit gegründet. JL Godard und Jean Rouch waren da und die Filme wurden auf 35mm s/w Material aus der DDR gedreht. Es war die Geburtsstunde des Bildes einer Nation.

Stimmen der deutschen Fassung: Inga Humpe, Dirk von Lotzow, Moritz von Uslar, Traudel Haas, Georg Diez

Im Rahmen von Kidnapping Mozart

Was Sie auch interessieren könnte