Kleines Haus

Shida Bazyar: Nachts ist es leise in Teheran

Szenische Lesung mit Ensemblemitgliedern
Eintritt frei!
Kostenlose Zählkarten online und an der Theaterkasse

Behsad, Nahid, Laleh, Mo. In vier Teilen erzählt die Autorin Shida Bazyar die Geschichte einer iranisch-deutschen Familie. Ihren Anfang nimmt sie 1979 in Teheran und spannt den Bogen in vier Jahrzehnten bis zur deutschen Gegenwart ins Jahr 2009. Nach der Machtübernahme der Mullahs fliehen Behsad und Nahid nach Deutschland, wo ihre Kinder aufwachsen. Folgen dieser Flucht hallen immer wieder nach. Ein bewegender Roman über Revolution, Unterdrückung, Widerstand und den unbedingten Wunsch nach Freiheit.
Ausgehend von der aktuellen Lage der feministischen Proteste im Iran lesen die vier Ensemblemitglieder Nadine Geyersbach, Lisa Guth, Irene Kleinschmidt und Jorid Lukaczik Auszüge aus dem Roman.

Was Sie auch interessieren könnte