Matthieu Svetchine

Schauspieler
Matthieu Svetchine wurde 1976 in Paris geboren. Seit 2002 führten ihn Gastengagements an das Zimmertheater Tübingen, Thalia Theater Hamburg, Deutsche Theater Berlin und ans Schauspiel Hannover. Von 2009 bis 2011 war er fest am Anhaltischen Theater Dessau engagiert und vielfach an genreübergreifenden Arbeiten in der freien Szene tätig. Er arbeitete u. a. mit Regisseur*innen wie Andrea Udl, Andreas Kriegenburg, Andrea Moses, Christian Weise, Nina Gühlstorff, Anna Schildt sowie Felix Rothenhäusler.
Seit der Spielzeit 2012/13 ist er festes Schauspielensemblemitglied am Theater Bremen. Er war u. a. zu sehen in Gintersdorfer/Klaßens „Dantons Tod“ und „Nathan der Weise“, Theo Fransz‘ „Das doppelte Lottchen“, Felix Rothenhäuslers „Mr. Robot“ und „Hier bin ich“ und Sebastian Kreyers „Endstation Sehnsucht“. In diese Spielzeit startete er mit Rothenhäuslers „The End. Eine Replikantenoper“.