Online

After tomorrow #7: Revue. über das Sterben der Arten

Im Februar liegt der Schwerpunkt der Ausgabe auf dem Thema „Mensch und Natur“. Ausgehend von der Produktion „REVUE. Über das Sterben der Arten“ wollen wir am 6. Februar der Frage nachgehen, wie wir anders über das Verhältnis Mensch-Natur nachdenken und wie wir uns aktiv anders damit auseinandersetzen können. Klimakrise und globales Artensterben sind die Krisen unserer Zeit und führen uns noch einmal mehr vor Augen, dass wir hinterfragen müssen, wie wir leben.
Wir haben verschiedene Personen eingeladen ihre Perspektive zu dem Thema beizutragen und sich in digitalen Formaten damit auseinanderzusetzen. So wollen wir Anregungen geben sich neu zu positionieren und in unseren gängigen Vorstellungen von Mensch und Natur zu hinterfragen.
Von einem (online) Workshop von Halil Can, der mit seinem Empower-Sharing Ansatz ganz praktisch an Zukunftsvisionen arbeitet, über einen Input mit anschließendem Q&A von Dr. Sumugan Sivanesan / Black Earth Collective, der sich mit der Notwendigkeit eines intersektionalen Blicks auf Artensterben und Klimakrise beschäftigt, sowie einem Text der Klimaaktivistin YiYiPrue bis zu einer 3D Animation, die uns für einen Moment die Möglichkeit gibt die Perspektive der Honigbiene einzunehmen, haben wir eine weite Spanne an Programm zusammen gesammelt.

Programm (online):
13 – 17 Uhr: Empowersharing-Workshop mit Halil Can
18 Uhr: Input Dr. Sumugan Sivanesan / Black Earth Collective mit anschließendem Q&A auf zoom

Anmeldung für Workshop, Input und Q&A mit Dr. Sumugan Sivansesan, sowie für das Honigbienen-Paket unter dramaturgie@theaterbremen.de bis zum 2.2.2022

Was Sie auch interessieren könnte