Theater am Goetheplatz

Familienkonzert #1: Dreh dich nicht um

nach der Oper Orpheus und Eurydike
von Christoph Willibald Gluck
ab 6 Jahren
Musikalische Leitung: Alice Meregaglia
Szenische Einrichtung: Ulrike Mayer, Caroline Schönau

Wie wichtig sind dir Freunde? Wie weit würdest du für sie gehen? Bis ans Ende der Welt oder sogar bis hinab in die Tiefen der Unterwelt wie Orpheus im antiken Mythos? Tief in den Hades steigt er für seine Eurydike und darf sie sogar wieder mit auf die Erde nehmen – unter einer Bedingung: Keinen Blick zurück auf dem Nachhauseweg, nicht einmal einen klitzekleinen! Das „Familienkonzert #1: Dreh dich nicht“ um ist eine gekürzte Fassung der Oper Orpheus und Eurydike von Christoph Willibald Gluck für Kinder ab 6 Jahren und widmet sich der oft, aber dennoch nie zu Ende erzählten Geschichte über Mut, Treue und die Prüfungen, die es in einer Freundschaft zu bestehen gilt. Die szenische Einrichtung übernehmen Caroline Schönau und – zum ersten Mal – die Mezzosopranistin Ulrike Mayer, die gemeinsam mit der jungen Sängerin Elisa Birkenheier und dem Tänzer Gabrio Gabrielli auch auf der Bühne steht.

Kinder brauchen Mythos. Orpheus sucht Eurydike in der Unterwelt, entdeckt sie, darf sie zurück auf die Erde mitnehmen, sich auf dem Weg dorthin aber keinesfalls nach ihr umdrehen. Mithilfe des roten Fadens findet Held Theseus den Weg zurück aus dem Labyrinth, in dem das Ungeheuer Minotaurus haust. Artus und die Ritter der Tafelrunde bewachen den heiligen Gral, unter ihnen Zauberer Merlin, der im „Familienkonzert #3“ für Magie sorgt. Während das „Familienkonzert #1“ eine kindgerechte gekürzte Version der Oper von Christoph Willibald Gluck ist, nehmen die beiden anderen Konzerte die Mythen als Ausgangspunkt für ganz verschiedene Musiken und szenische Aktionen.


WEITERE FAMILIENKONZERTE IN DIESER SPIELZEIT
Familienkonzert #2: Der rote Faden am 19. Februar 2023, Theater am Goetheplatz
Familienkonzert #3: Merlin, der Zauberer am 18. Juni 2023, Theater am Goetheplatz

Was Sie auch interessieren könnte